Last-Minute Sieg auf dem Bühlwäldli

Am vergangenen Samstagabend durfte die 2. Mannschaft des FC Nottwil das Team aus «Höudi» auf dem Bühlwäldli begrüssen. Auf dem Papier war die Partie eine klare Sache. Der Gast stellte vor diesem Spiel, mit null Punkten, die klare rote Laterne der Tabelle, wobei die Heimmannschaft den Aufstiegsplatz anvisierte.

Der erste Höhepunkt dieser Partie konnte man schon auf dem Matchblatt ablesen. Da alle drei nominellen Torhüter vom «Zwöi» verhindert oder nicht spielberechtigt waren, kam es zum Comeback eines Titanen. Keeper-Legende Casagrande kehrte, nach seinem Rücktritt diesen Sommer, für dieses Spiel in die Kiste zurück.

Der nächste nennenswerte Höhepunkt lies dann lange auf sich warten. Der HSV war nicht wirklich aktiv am Spiel beteiligt und die Heimmannschaft konnte den Ballbesitz nicht in Torchancen ummünzen. So plätscherte dieser 5. Liga Kick bis in die 35. Minute vor sich hin. Völlig aus dem Nichts erzielten die Gäste dann den Führungstreffer, mit einem Sonntagsschuss der Sorte «once in a lifetime». Die Chance zum Ausgleich bot sich noch vor der Pause im Doppelpack. Zweimal bestätigte Holzfuss Widmer seine Position als Innenverteidiger, indem er die Kugel am Tor vorbei drosch.

Die zweiten 45. Minuten begannen, wie die ersten aufgehört hatten. Der HSV versuchte mit Mann und Maus die Führung zu verteidigen und die Herren aus Nottwil fanden den Weg zum Tor nicht. Es war das Glück des Tüchtigen, welches den Rothemden in der 75. Minute, durch ein Eigentor den Ausgleich bescherte. Nun war der Sieg wieder greifbar und das Heimteam begann auf ein weiteres Tor zu drücken. Da man die Möglichkeiten aus dem Spiel heraus nicht verwerteten konnte, nutzte die Nottwiler Nummer 23 die Gesetze der Schwerkraft gekonnt für sich. Praktischerweise tat er dies im gegnerischen Strafraum in der letzten Spielminute. Den anschliessenden Elfer schweisste Bühler gleich selber ins Gehäuse und stellte das Score somit auf das 2:1 Schlussresultat.

Das nächste Meisterschaftsspiel der 2. Mannschaft findet am 19.10. in Sursee statt.

FC Nottwil – Hildisrieder SV a: 2 – 1
Bühlwäldli: 30 Zuschauer
Nottwil: Casagrande, Tresch, Kaufmann, Widmer, Bucheli M., Häller, Rüttimann, Ineichen, Zimmermann F., Rohner, Sommerhalder (Egli, Leuenberger, Rogger, Bühler, Wismer)

Menü schliessen