1. Mannschaft spielt Unentschieden gegen FC Altbüron-Grossdietwil

Am späten Sonntagnachmittag kam es auf dem heimischen Bühlwäldli zum Meisterschaftsspiel gegen den FC Altbüron-Grossdietwil. Schon seit Wochen freuten sich die Spieler auf dieses Aufeinandertreffen, da es ein Wiedersehen mit dem ehemaligen und langjährigen Spieler Imgrüt gab.

Entsprechend motiviert starteten die Seesterne in die Partie und konnten mit dem ersten Abschluss ein erstes Mal reüssieren. Ein weit getretener Freistoss konnte Raffael Metzler auf dem zweiten Pfosten mit einem satten Schuss via Lattenunterkante verwerten. Nach diesem frühen Rückschlag erwachten auch die Gegner und kamen nach einer knappen Viertelstunde zum Ausgleich. Ein ebenfalls weit getretener Freistoss führte zum ärgerlichen Ausgleich, da der Ball weder von Freund noch Feind abgelenkt wurde.

In der Folge kam es auf beiden Seiten zu vereinzelten Torchancen, aufgrund des schwer bespielbaren Terrains aber auch immer wieder zu Fehlpässen, so dass ein flüssiges Spiel kaum möglich war. Fünf Minuten vor der Pause setzte sich Enrico Heini an der linken Strafraumgrenze durch und bediente seinen Bruder Moreno, welcher gekonnt zur neuerlichen Führung ein.

Nach der Pause kam erneut Moreno Heini nach einem tollen Pass Metzlers im Strafraum zum Abschluss, dieser verwertete eiskalt vor Torwart Schüpbach – welcher in der Pause den Stammtorwart Häfliger ersetzte.

Vor Ablauf der Stunde erschwerten es sich die Nottwiler selber, die gute Ausgangslange nach Hause zu bringen. Enrico Heini kassierte nach einem unklugen Foul seine zweite gelbe Karte.

Zum Erstaunen der zahlreich anwesenden Zuschauer kamen die Einheimischen jedoch weiterhin zu guten Chancen, die Beste verschoss Arian Bislimi vom Elfmeterpunkt in der 65. Minute.

Dies nutzten die Mannen aus Algro als zweiten Wachrüttler. Zuerst scheiterte Liberat Gashi noch an der Latte (68.), anschliessend zeigte sich jedoch der Sturmpartner Bühler zweimal eiskalt und glich das Spiel im Alleingang aus. In den letzten zehn Minuten des Spiels musste man aus Nottwiler Sicht Angst haben, doch noch die erhofften drei Punkte ganz dem Gegner zu überlassen. Kurz vor Schluss hatten aber auch die Nottwiler noch eine riesen Chance auf den erhofften Siegtreffer. Louis Willimann konnte jedoch den Traumpass des ebenfalls eingewechselten Silvan Schmidiger nicht im Tor unterbringen. So kam es schlussendlich zu einem gerechten Unentschieden, obwohl das Spiel auf beide Seiten hätte kippen können.

Die 1. Mannschaft des FC Nottwil möchte den positiven Schwung mitnehmen und am kommenden Samstag, 19. Oktober ab 18.00 Uhr auswärts beim souveränen Tabellenführer aus Dagmersellen weitere Punkte einsammeln.

Telegramm FC Nottwil – FC Altbüron-Grossdietwil 3:3 (2:1)
Bühlwäldli. – 250 Zuschauer. – SR Pehlül.
Tore: 2. Metzler 1:0. 14. Alusi 1:1. 39. Moreno Heini 2:1. 50. Moreno Heini 3:1. 75. Bühler 3:2. 77. Bühler 3:3.
Nottwil: Selimi; Bühlmann, Jufer, Egli, Bislimi; Schumacher, Portmann, Enrico Heini; Hodel, Moreno Heini, Metzler (Willimann, Renggli, Schmidiger, Peter).
Altbüron-Grossdietwil: Häfliger; Huber, Imgrüt, Affentranger, Sven Geiser; Hofer; Koller, Gashi, Alusi, Louis Geiser; Bühler (Schüpbach, Dantas Cardoso).
Bemerkungen: 58. rote Karte Enrico Heini, 65. Schüpbach hält Foulelfmeter von Bislimi. 68. und 92. Lattenschuss Altbüron-Grossdietwil.

Menü schliessen